Eine Nacht in Ribe

Dom zu Ribe

Unser spontaner Ausflug nach Südjütland führte uns am Abend nach Ribe, der ältesten Stadt Dänemarks. Das gesamte Mittelalter hindurch bis in die frühe Neuzeit war Ribe der wichtigste dänische Hafen an der Nordsee. Viele Gebäude aus dieser Zeit sind noch erhalten. Im Zentrum der etwa 8.000 Einwohner Stadt erhebt sich, schon von weitem zu sehen, der imposante Dom zu Ribe.

Wir haben unser Zimmer bezogen und sind dann zu Fuß durch die Stadt zum Dom geschlendert. In der sommerlichen Abendsonne ist die mittelalterliche Kulisse der Stadt besonders reizvoll. Bisher kannten wir Ribe nur von einem Tagesausflug. Es gibt viele Restaurants und Cafés in den kleinen Straßen und Gassen zu entdecken. Wir konnten uns kaum entscheiden und haben schließlich einen Italiener gewählt bei dem wir draussen sitzen konnten.

JUL2018_Ribe_Domplatz
JUL2018_Ribe_Dannebrog
JUL2018_Ribe_Rose
JUL2018_Ribe_Dom_Himmel

Um 20 Uhr haben wir uns dem Nachtwächterrundgang angeschlossen, den ich euch hiermit sehr ans Herz legen möchte. Von Mai bis Oktober findet diese Führung mit einem historischen Nachtwächter statt und ist komplett kostenlos. Nicht mal Spenden wurden am Ende gesammelt. Ein Verein finanziert die Nachtwächtertradition schon seit 1932. Der letzte echte Nachtwächter hat seine Runde 1902 gedreht, um die Stadt vor Feuer und Unheil zu bewahren. Etwa eine Stunde dauert der Spaziergang durch Ribes Gassen rund um den Dom. Geschichten über die Stadt und seine Bewohner werden auf dänisch und englisch erzählt. Ich gebe zu, ich habe nicht alles verstanden. Unser Nachtwächter hat sehr leise gesprochen. Schön war es trotzdem. In den Sommermonaten gibt es sogar eine zweite Runde um 22 Uhr. Und das an jedem Abend.

JUL2018_Ribe_Dom_Turm_Himmel
JUL2018_Ribe_Nachtwaechter_Rundgang
JUL2018_Ribe_Blumen
JUL2018_Ribe_Nachtwaechter_Laterne

Mit einem köstlichen dänischen Softeis haben wir unseren Tag in Henne Strand und diesen schönen Sommerabend in Ribe schliesslich beendet.

Ich hoffe ihr hattet auch so schöne Sommerabende.

Schöne Ferien
wünscht euch
Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.